Fußball - C-Junioren

FC ZWK Nebra

Auswärtsspiel
12. November 2016
0
:
1

Etwas ungewohnt, aber durchaus legitim und in Absprache fand unser Pokalspiel auf Bestreben des Gastgebers am Nachmittag statt, zufällig zeitgleich mit der Partie der 1. Männermannschaften beider Vereine FC ZWK Nebra und TSV Tröglitz, die in der Vorwoche auf Grund der Platzverhältnisse ausgefallen war. Dadurch waren dann doch mal etwas mehr Zuschauer als zu sonstigen Begegnungen am Spielfeldrand, man schaute da und dorthin. Die Nebraer C-Junioren rangieren in der Kreisoberliga auf einem hervorragenden 2. Platz, hatten Naumburg aus dem Pokal geworfen und da man bereits im letzten Jahr packende Spiele ausgefochten hatte, war klar, dass das auch diesmal keine leichte Aufgabe werden würde.
An diesem Wochenende waren alle Spieler wieder an Bord, sodass wir in Bestbesetzung auflaufen konnten. Ob das nun ein Vorteil ist, bleibt fraglich, der eine oder andere hängt sich vielleicht doch mehr rein. Auf jeden Fall lief es schwerfällig an, wie schon zuletzt auch.
Nebra kam gut ins Spiel und erarbeitete sich in der ersten Halbzeit einige gute Möglichkeiten, die häufig auf der linken Seite von einem kleinen Wirbelwind, besonders Bemerkenswert Jahrgang 2005 und der Laurin große Sorgen bereitete, mit vorbereitet wurden. Florian hielt uns mit sehr guten Paraden im Spiel. Auch wir hatten einige gute Situationen, Leon hatte sich mehrmals energisch durch- und seine Mitspieler gut eingesetzt, Matthis lief nach schöner Kombination im Mittelfeld und Steilpass von Marvin auf der rechten Seite in den Strafraum und auf den Torhüter zu, machte dann aber einen Haken, statt abzuschließen und rutschte weg - Chance futsch, Schüsse aus der zweiten Reihe glitten leider ab, Louis bekam einen Flankenball von der linken Seite 2 Meter vor dem Tor am langen Pfosten, wurde vom Gegner heruntergezogen, doch der Pfiff blieb aus. Insgesamt wurden die Angriffe jedoch nicht clever genug ausgefahren, so dass wir nicht wirklich Gefahr ausstrahlten. Zudem häuften sich die Fehlpässe, die jeglichen Spielaufbau zunichte machten. Zur Pause stand es noch 0:0, recht glücklich für uns.
Aber auch in der 2. Halbzeit änderte sich das Bild nicht. Nebra kam mit viel Elan aus der Kabine, auch wir hatten uns etwas vorgenommen, konnten jedoch die enorme Fehlpassquote nicht abstellen. So kam der Gastgeber mehrmals gefährlich vor unser Tor, bei einer dieser Situationen dann ein Mißverständnis in der Abwehr, Maxi schob Florian den Ball aus Nahdistanz in die Arme und der Schiedsrichter gab natürlich indirekten Freistoß etwa 8 Meter vor dem Tor. Den Schuß an der Mauer vorbei konnte Florian noch parieren, beim ungehinderten Nachschuß hatte er keine Chance. In der Folge erarbeitete sich Nebra noch weitere Einschußmöglichkeiten, sie blieben aber alle ungenutzt.
So kamen wir zum Schluß nochmal auf. Einen Schuß von Lukas nach einem schönen Angriff über die rechte Seite konnte der Torhüter abwehren, leider hatte niemand nachgesetzt und so konnte er den Abpraller in Ruhe aufnehmen. Die letzte Chance hatte Matthis, der auf der linken Seite an 2 Gegenspielern vorbei in den Strafraum zog, doch sein Flachschuß auf's lange Eck konnte der Torwart gerade noch wegfischen. So blieb es leider beim 1:0, dass sich Nebra auf Grund der spielerischen Vorteile und insgesamt wacher geführten Partie redlich verdient hatte. Naja, so können wir uns voll und ganz auf die Meisterschaft konzentrieren... wie RB, die sind bekanntlich ja auch schon aus dem Pokal raus ;-).

SG Zeitz-Tröglitz spielte mit: Florian Wolf, Felix Weist, Maximilian Weber, Florian Grosser, Laurin Beyer, Alexander Herrmann, Matthis Wagner, Louis Schröder, Marvin Koschik, Ben Seyfert, Leon Baumgarten, Lucas Kohlisch, Hannes Wickler, Lukas Pilz

Erstellt am 14. November 2016
Autor: Jörg Holzinger