Neuzugang beim TSV – Willkommen, Sebastian! 

Wir sind überaus glücklich mit Sebastian Pfitzner einen namhaften Neuzugang vorstellen zu können, der über jahrelange Erfahrung sowohl in der Kreisoberliga, der Landesklasse bis hinauf zur Landesliga verfügt. 

Trainer Matthias Gast erhält somit einen vielseitigen und lauffreudigen Offensivspieler, der der jungen Mannschaft des TSV Tröglitz gewiss guttun wird. Willkommen beim TSV, Sebastian! 

 

Was waren deine bisherigen Stationen im Herren und Jugendfußball?

Im Nachwuchs habe ich nur bei Motor Zeitz gespielt und dann ging es über die Station Droyßig für 10 Jahre nach Osterfeld. Im Anschluss noch 1 Jahr für den 1.FC Zeitz und 1 Jahr für Nessa mit denen ich in die Landesklasse aufgestiegen bin bevor ich dann nochmal zurück nach Osterfeld gekehrt bin.

Warum schließt du dich dem TSV an?

Ich muss sagen das Konzept von Matthias Gast und die Perspektive von Tröglitz haben mich am Schluss überzeugt und natürlich auch, dass ich so nah an meinem eigenem Zuhause bin. 

Welche Ziele hast du für die kommende Saison?

Meine Ziele sind eine erfolgreiche Rückrunde mit dem TSV zu spielen und uns im Mittelfeld der Tabelle zu etablieren. Und dann mal sehen was die nächste Saison bringt.

Was sind deine Stärken? Woran musst du noch arbeiten?

Meine Stärken würde ich darin sehen, dass ich kein Aufgeben kenne und sehr ehrgeizig bin.

Bei Schwächen definitiv meine Ungeduld, ich will alles lieber jetzt als gleich erreichen.

Was machst du beruflich?

Ich bin Servicearbeiter für Fenster und Türen Technik.

Für welches Profiteam schlägt dein Herz?

So wirklich schlägt mein Herz für keinen Profi Verein mehr, ich bin eher der, der Fußball allgemein genießt.

Erstellt am 30. Januar 2022
Autor: Christoph Rother