Fußball - B-Junioren

SG Zorbau/Großkorbetha

Auswärtsspiel
20. April 2017
2
:
2

Am Donnerstag der letzten Woche (20.04.2017) trat die C-Junioren in einem vorverlegten Spiel in Zorbau an. In den Anfangsminuten stand man sich selbst im Weg, nichts wollte so richtig gelingen. Schon nach 7 Minuten klingelte es im Kasten der Gäste, der Schiri übersah dabei eine klare Abseitsstellung. Mitte der ersten Halbzeit fanden die Jungs dann endlich ins Spiel und erarbeiteten sich gute Möglichkeiten. Nach schönem Angriff über die linke Seite schob Marvin die Hereingabe von Matthis nur knapp am Tor vorbei. Nach schönem Spielzug durch's Mittelfeld kam Hannes frei vorm Torwart zum Schuß, der abgewehrte Ball landete bei Matthis und der schob ihn in die Maschen. Doch nichts war es mit dem Jubel, der Schiri erkannte auf Abseits und das Tor ab. Es schien, als hätte man sich gegen uns verschworen. Bei einem Konter des Gegners gab es Abstimmungsprobleme in der Abwehr, ungehindert ging der Stürmer durch's Mittelfeld und nach sattem Schuß aus ca. 22m unter die Lattenunterkante fiel das 2. Tor für die Gastgeber. Bis zur Pause passierte dann nichts mehr.

Zum Anfang der 2.Hälfte änderte sich die Situation nicht wesentlich. Die Blau-Weißen verlegten sich auf's Kontern, uns fehlte vorne Durchsetzungsvermögen. Der Positionswechsel von Ben und Maxi, Maxi vorn, brachte mehr Druck und Ballkontrolle in die Angriffsbemühungen. Auch Sebastian sorgte nach seiner Einwechslung für Unruhe in der Spitze, er ging energisch in die Zweikämpfe und trieb seine Mannschaftskollegen an. Nach schöner Kombination tauchte Matthis links im Strafraum auf, seine Hereingabe bekam Maxi auf den Fuß, doch im Gewühl prallte der Ball hin und her und am Ende zu Sebastian, der ihn irgendwie an allen vorbei ins linke Eck zum hochverdienten Anschlußtreffer drückte. Jetzt bestimmten wir das Spielgeschehen. Wir erarbeiteten uns einige sehr gute Möglichkeiten mit Abschlüssen im Strafraum, teilweise alleine vorm Torhüter, doch leider fehlte die Präzision im Abschluß oder der Blick für den mitgelaufenen Mitspieler. Glück hatten wir, als Florian bei einem Konter einen Schuß aus Nahdistanz halten konnte. In den letzten Minuten strapazierte Zorbau dann die Geduld der Zeitz-Tröglitzer, als sie bei jeder Unterbrechung immer wieder wechselten. So ließ der Schiri dann aber doch nachspielen. Einen lang geschlagenen Ball von der linken Seite auf den 2.Pfosten bekam Marvin auf den Fuß, die Situation schien schon vorbei zu sein, doch spielte er energisch seine Gegner aus, zog scharf ins kurze Eck ab und überwand den Hüter zum fast nicht mehr erwarteten Ausgleich. Starke Leistung.

Kurz danach war Schluß und man wußte nicht genau, sollte man nun jubeln oder jammern. Hier war auf jeden Fall mehr drin. Trotzdem muss man die Moral, die die Mannschaft gezeigt hat, hoch anrechnen. Das Unentschieden war schwer erkämpft und auf Grund der größeren Spielanteile hochverdient.

SG Zeitz-Tröglitz spielte mit: Florian Wolf, Felix Weist, Maximilian Weber, Florian Grosser, Laurin Beyer, Alexander Herrmann, Matthis Wagner, Marvin Koschik (1 Tor), Ben Seyfert,  Hannes Wickler, Sebastian Hildebrandt (1), Lukas Pilz

Erstellt am 28. April 2017
Autor: Jörg Holzinger