Tischtennis - 4. Mannschaft

VSG Weißenfels IV

Heimspiel
1. Februar 2018
1
:
13

Am Donnerstag den 01.02. standen sich, in der 2. Kreisklasse, der TSV Tröglitz IV und der VSG Weißenfels IV gegenüber. Weißenfels galt als Tabellen 2. mit nur einer Niederlage als Favorit für diese Partie. Die 4. Mannschaft des TSV Tröglitz trat bei diesem Spiel in bester Besetzung an. Weißenfels dagegen spielte mit einem Mann Ersatz.

Schon in den Doppeln war erkenntlich, das es nicht leicht werden würde diesen starken Gegner zu bezwingen. Lars und Paul konnten sich bis zum 5. Satz durchkämpfen mussten sich aber zum Schluss doch geschlagen geben.

Als erstes Fazit nach den beiden Doppelspielen haben sich alle ans Herz gelegt, Mut zu beweisen und es dem Gegner so schwer wie möglich zu machen die Punkte mit zu nehmen.

Nun ging es an die Einze,l hier musste sich Lars leider 3:0 geschlagen geben. Paul konnte nach gutem zureden dem Druck standhalten und Mut beweisen. Das Erste Spiel konnte er, in einem hart um kämpften 3:2 gegen die Nummer 1 der Weißenfelser, für sich entscheiden.

Babsi hatte es in Ihrem Spiel nicht leicht. Aufgrund Ihrer hohen Gegenwehr und einem sicheren Abwehrspiel machte Sie es Bajowski nicht leicht, konnte jedoch durch das sichere und konstante Angriffsspiel eine Niederlage nicht vermeiden.

Olaf gab in seinem ersten Einzel alles um dem Gegner den Sieg zu erschweren. In den ersten beiden Sätzen sah es noch so aus als würde er mit einer 0:3 Niederlage vom Tisch gehen. Jedoch konnte er im 3. Satz noch einmal Mut beweisen und diesen 11:9 gewinnen. Zum Schluss bewies der Gegner, dass er zu Recht an der Tabelle spitze steht und konnte auch dieses Einzel für sich entscheiden.

Für die weiteren Partien galt es nun den Mut nicht zu verlieren und den Gegner weiter zu ärgern, was uns auch gut gelungen ist. Allerdings blieb es beim Ärgern und Schluss endlich mussten wir uns nach mehreren Spielen die über 4 Sätze gingen, mit einem 1:13 geschlagen geben.

Für unsere 4. Mannschaft gilt es nun den Mut nicht zu verlieren, sondern Ihn weiter auszubauen. Trotz alledem gilt es auch die Fehler und Schwächen die uns in dieser Begegnung aufgezeigt wurden zu analysieren um diese im Nachgang um Training auszumerzen.

Erstellt am 2. Februar 2018
Autor: Steffen Gompf