Fußball - B-Junioren

SG Freyburg/​Bad Kösen

Heimspiel
5. März 2017
4
:
2

Im ersten Punktspiel der Rückrunde konnten sich die C-Junioren der SG Zeitz/Tröglitz gegen die SG Freyburg/Bad Kösen mit 4:2 durchsetzen.

Schon in der 2.Minute setzten die Gastgeber einen Konter über die linke Seite, Leon zog auf und davon, passte nach innen und fand in Matthis am kurzen Pfosten 6-7  Meter vor dem Gehäuse einen Abnehmer, der direkt, nicht scharf aber platziert ins lange Eck vollendete. In der 12.Minute nutzten die Gäste eine Unstimmigkeit an der Mittellinie aus, ein Pass in die Tiefe, Florian erreichte den Ball, konnte aber nicht klären und der gegnerische Stürmer hatte keine Mühe, ins verwaiste Tor zum 1:1 einzuschieben. In der Folge erarbeiteten wir uns ein Übergewicht im Mittelfeld und es ergaben sich gute Chancen. In der 17. Minute tankte sich Maxi durch die gesamte Gegnerschaft bis vor's Tor, wurde abgedrängt und vom Torhüter beim Nachsetzen im Strafraum gefoult. Der Pfiff blieb aus, dafür gab es Ecke von der rechten Seite. Matthis pflückte sich den Ball am Elfer herunter und konnte den Aufsetzer halbhoch aus der Drehung zum 2:1 ins linke Eck drücken - ein sehenswerter Treffer. Kurz darauf wurde Hannes muttterseelenallein, etwas abseitsverdächtig, im Strafraum angespielt, drehte auf und überwand den Torhüter durch einen straffen Flachschuß zum 3:1. Nun wurde die Partie klar beherrscht, im Mittelfeld wurden die Bälle klug verteilt, aber es fehlte vorne dann die letzte Konsequenz, aus den verheißungsvollen Situationen zählbares zu machen. So ging es mit dem 3:1 in die Pause.

Kurz nach Wiederanpfiff dann wieder eine Unsicherheit in der Hintermannschaft und es stand 3:2. Dies brachte die Jungs wohl aus dem Konzept, es kam in der 2.Halbzeit kein vernünftiger Spielaufbau mehr zu stande. Viele Fehlpässe und zaghafter Einsatz bestimmten das Geschehen, der Gegner schöpfte nochmal Mut und kam stärker auf. Mit etwas Glück konnten wir die Führung verteidigen, eigene Möglichkeiten ergaben sich erst wieder zum Ende des Spiels. Kurz vor Schluß dann noch eine Umstellung auf der linken Seite, Leon nach hinten und Alex nach vorn. Gleich darauf bekam Alex einen Paß, dribbelte bis zur Grundlinie, zog nochmal nach rechts und schoß dann von der Strafraumgrenze Richtung Tor. Ob nun Flanke oder Torschuß, der Ball senkte sich hinter dem verdutzten Torwart zum Endstand in die Maschen. Schiri Friedhelm Löwe, der umsichtig pfiff und keine Probleme mit der stets fairen Partie hatte, beendete kurz darauf das bis zum Ende spannende Match.

Der Grundstein für den Sieg wurde in der ersten Halbzeit gelegt. Nach der Hallenserie verläuft die Umgewöhnung auf das größere Feld und die anderen Bedingungen immer etwas holprig. Dafür war es schon eine ganz gute Leistung, aber in der nächsten Woche ist eine Steigerung notwendig, wir werden sicher mehr gefordert sein.

SG Zeitz-Tröglitz spielte mit: Florian Wolf, Felix Weist, Maximilian Weber, Florian Grosser, Laurin Beyer, Alexander Herrmann (1 Tor), Matthis Wagner (2), Louis Schröder, Marvin Koschik, Ben Seyfert, Leon Baumgarten, Hannes Wickler (1), Lucas Kohlisch, Lukas Pilz

Erstellt am 8. März 2017
Autor: Jörg Holzinger