Fußball - 1. Mannschaft

1.FC Zeitz II

Heimspiel
16. Oktober 2016
4
:
2

 

Die Zielstellung war klar. Gegen den direkten Tabellennachbarn sollten die drei Punkte definitiv in Tröglitz bleiben. Bei besten Bedingungen – hierbei sei noch einmal Platzwart Jörg Braun gedankt – ging es vor zahlreich erschienenen Zuschauern jedoch gar nicht ideal los. Die Gäste drückten besonders in der Anfangsphase gehörig auf das Tempo und erspielten sich erste Chancen. Die ersten 15 Minuten gehörten zweifelsfrei dem 1.FC Zeitz. Konsequenterweise waren es die durchweg gefährlichen Zeitzer Stürmer, die in der 13. Spielminute das 0:1 herausspielten. Nach einem guten Pass von Kämpfe, der genau in die Schnittstelle gespielt wurde, tauchte Chaibou Saley allein vor Torwart Zenker auf, umkurvte diesen und schob zur Führung ein.

Nach einer kurzen Zeit, die das Tröglitzer Team brauchte um den Rückstand zu verdauen, kam man jedoch zusehends besser in die Partie. Besonders spielerisch zeigte man sich von seiner guten Seite und bot den Zuschauern schön anzusehende Ballstafetten. Am Ende von einer dieser Kombinationen kam Stürmer Gentzsch nach einer Flanke von Cruz Acosta zum Kopfball und verfehlte das Tor nur äußerst knapp. Hohe Bälle in den Sechzehnmeterraum der Zeitzer waren über 90 Minuten ein erfolgreiches Mittel um für Gefahr zu sorgen. Der Ausgleich erfolgte dann in der 37. Spielminute. Nachdem Kapitän Gentzsch bereits zuvor mit einem Distanzschuss beinahe den 1:1 Ausgleich erzielt hatte, kam er nach einem von Fredrich in den Strafraum gechippten Ball frei zum Kopfball und ließ sich diese Chance nicht nehmen. Zum Ende der ersten 45 Minuten hatte man den Spielverlauf komplett umgedreht und beherrschte die Gäste ziemlich klar. Allein die Chancenverwertung ließ sich noch optimieren.

Trainer Hein musste nicht sonderlich viel umstellen und so geriet das Zeitzer Tor auch im zweiten Spielabschnitt schnell unter Druck. Bereits in der 47. Minute nutzte Cruz Acosta eine Unachtsamkeit der gegnerischen Abwehr in Folge eines Eckstoßes aus und drosch das Spielgerät aus kürzester Distanz in das Tornetz. Für ihn war es der erste Treffer in der noch jungen Saison.

Tröglitz ließ nicht locker und drängte auf die Vorentscheidung. Diese schien mit dem 3:1 durch Kunzelmann in der 66. Minute gefallen zu sein. Nach einem guten Ball in die Schnittstelle der gegnerischen Abwehr von Hein entwischte Kunzelmann mit seiner Schnelligkeit allen Verteidigern und schob sicher ins lange Ecke ein.

Allerdings wähnte sich der TSV wohl etwas zu früh auf der Siegerstraße. Der 1.FC Zeitz rannte noch einmal an und erhöhte den Druck spürbar, wohingegen Tröglitz nun nur noch selten für Entlastung sorgen konnte. Dabei gelang es ihnen die defensiven Mittelfeldspieler der Gastgeber in der letzten Abwehrreihe zu binden. Die Zeitzer Bemühungen wurden in Person von Chaibou Saley belohnt. 11 Minuten vor Schluss kamen sie durch ihn noch einmal zum Anschlusstreffer. Die alternativ in schwarz spielenden Tröglitzer retteten sich mit hohem kämpferischen Einsatz über die letzten Minuten und konnten den weit aufgerückten Zeitzern in der 90. Spielminute sogar noch ein weiteres Tor einschenken. Nach toller Vorarbeit von Fredrich stürmte Tympel allein auf den gegnerischen Schlussmann zu, tunnelte diesen und krönte damit sowohl diesen letzten Konter als auch die Leistung aller Tröglitzer Spieler.

Erstellt am 17. Oktober 2016
Autor: Christoph Rother