C-Junioren – ein toll erkämpftes Unentschieden im ersten Heimspiel

Am vergangenen Wochenende bestritt die C-Junioren ihr erstes Heimspiel in der Landesliga. Natürlich wollte man vor heimischem Publikum ein gutes Spiel abliefern, zumal zum Vereinsfest doch vielleicht mit ein paar mehr Zuschauern zu rechnen war. Der Gast aus Naumburg hatte bereits im letzten Jahr Erfahrung in der Spielklasse sammeln können und trat dementsprechend selbstbewusst auf. Vielleicht die Aufregung, schon nach 6 Minuten nutzten die Domstädter einen groben Abwehrschnitzer in der Hintermannschaft zur 1:0 Führung eiskalt aus. ‚Willkommen in der Landesliga‘ konnte das wohl für die Zeitz-Tröglitzer heißen, Geschenke nimmt man hier gerne an. Die erste viertel Stunde gehörte eindeutig den Naumburgern, sie zeigten sich spritziger und ballsicherer, klare Torchancen blieben aber aus. Mit zunehmender Spieldauer befreiten sich die Gastgeber aus der Umklammerung und rückten langsam näher an das gegnerische Gehäuse. Eine Flanke von Matthis nahm Lukas mit dem Kopf, konnte den Ball jedoch nicht im Kasten unterbringen. Ein erstes Achtungszeichen. Mehr und mehr wurde das Spiel in die Hälfte der Gäste verlagert, zum Ende der ersten Halbzeit war die Partie ausgeglichen – aber mit dem 0:1 ging es in die Pause.
Nach Wiederanpfiff dann gleich im ersten Angriff die Großchance für die Zeitz-Tröglitzer, als Louis allein auf den Torwart zuging, aber kurz vorm Tor nicht abdrückte, sondern quer spielte und der Ball geklärt werden konnte. Aber diese Aktion sollte das Bild für die 2. Halbzeit prägen. Man merkte der Mannschaft jetzt den Willen an, das Spiel unbedingt drehen zu wollen. Ein ums andere Mal tauchten die Jungs von der Elster aussichtsreich vorm Gästegehäuse auf, konnten den Ball aber nicht darin unterbringen, bis dann Alex nach Querpass von Marvin einschussbereit im Strafraum von hinten gefällt wurde. Zum fälligen Elfer trat wie immer Florian an, doch diesmal sollte der Ball nicht im Netz zappeln, zum Entsetzen aller sprang dieser gegen den Pfosten, von dort ins Feld und kam irgendwie wieder zu Alex, der wiederum vom Gegenspieler von den Beinen geholt wurde. Jetzt trat Lucas zum Strafstoß an und verwandelte sicher zum erlösenden und hochverdienten Ausgleich.
Nun versuchten auch die Naumburger nochmal mehr, fanden aber kein Mittel, um die Abwehr zu überwinden. Die letzte Chance hatten dann die Gastgeber nach einem Freistoß von der Mittellinie, durch Felix getreten, der Ball setzte im Strafraum auf dem inzwischen durch den einsetzenden Regen glitschigen Rasen auf, doch der Torwart konnte den Ball sicher fangen und der umsichtige Schiedsrichter pfiff danach die Partie ab. Somit hatte man Moral bewiesen und sich beeindruckend ein Unentschieden erkämpft. Weiter so!
Lob kam aus den Reihen der Tröglitzer Zuschauer – die Mannschaft ist in der Landesliga angekommen! Glückwunsch!

SG Zeitz-Tröglitz spielte mit: Florian Wolf, Felix Weist, Maximilian Weber, Florian Grosser, Alexander Herrmann, Sebastian Hildebrandt, Matthis Wagner, Marvin Koschik, Louis Schröder, Lukas Pilz, Ben Seyfert, Leon Baumgarten, Laurin Beyer, Lucas Kohlisch (1), Hannes Wickler

 

Bilder: Jörg Heinold

Erstellt am 5. September 2016
Autor: Jörg Holzinger